Essen

wie Eiersalat


 

Ich weiss nicht recht, ob ich gerade einen Lauf habe, sich mein Geschmack etwas geändert hat oder ist es einfach Glück? Aktuell finde ich Rezepte, die mich wirklich begeistern. Der Eine oder Andere denkt vielleicht, das ist einfach Werbung. Wer mich kennt weiss aber, darin bin ich echt nicht gut!

Letzten Winter habe ich das erste Mal wieEiersalat im Tibits in Zürich gegessen. Ein Rezept konnte ich aber nicht finden und weil das so verblüffend wie das Tartar war, dachte ich, da steckt Raketentechnologie dahinter. Vor 2 Tagen wurde ich an diesen Eiersalat erinnert und hab mal nach Rezepten geschaut. Es gibt so einiges, auch ziemlich verschiedenes. Und wie immer, das richtige Rezept zu wählen, es allenfalls anzupassen und dann umzusetzen, sind ganz wichtige Zutaten für den Genuss!

Apropos Genuss – der wieEiersalat ist so verblüffend, überraschend, saulecker!

Das abgewandelte Rezept:
75g Teigwaren sehr weich gekocht, kalt abgeschreckt und fein geschnitten
180g Kichererbsen gekocht (aus der Büchse) fein püriert mit einer Messerspitze Kurkuma
1 kleine Zwiebel fein gehackt
Schnittlauch geschnitten
Mayonnaise – selber gemacht oder auch nicht, so etwa 100g
Kala Namak (finde ich super wichtig)
Salz und Pfeffer

Alles mischen und abschmecken – ihr sehr, keine grosse Sache. Also zum Machen, sonst schon!

Ich meine, Eiersalat ist schon was krasses. Ich mag ihn sehr, selber gemacht habe ich ihn aber nie, auch wenn ich ja Hühner halte. Aber mir käme es echt schrägt vor, so 10-12 Eier zu kochen und dann Salat daraus zu machen. Warum heisst das eigentlich EierSALAT. Für mich ist es mehr Eiermasse, welche man aufs Brot packt. Aber ich schweife wieder mal und so…
Und bei diesem wieEiersalat hat es kein Fitzelchen Ei drin, und den kann ich so immer und immer wieder geniessen ohne mir einen Kopf machen zu müssen. Und es ist auch immer alles im Haus, bzw. in meinem Garten.

Versucht es selber – ich bin gespannt, was ihr dazu meint!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.