Pflanzen

junges Gemüse

Als ich mit den Hunden eine meiner Lieblingsrunden lief (oder ist es eine der liebsten meiner Hündin Lou?) und sah, dass im grossen Stil Gemüse angesät wurde, bekam ich etwas Stress. Es war nämlich so gar nicht Gartenwetter und andere Projekte riefen noch viel lauter. Aber der früh gesetzte Salat ist jedes Jahr etwas vom erfolgreichsten und tollsten.

Ich habe mich in den ersten Jahren dagegen gesträubt. Dachte mir, es muss ja nicht immer noch früher, schnelle und grösser und so. Und ich fand auch diese Abdeckungen aus Vlies oder Plastik nichts in einem Garten zu suchen haben. Nun weiss ich es aber bester.

Der früh gesetzte Salat ist der unkomplizierteste. Es gibt noch keine/kaum Schnecken die aktiv sind und giessen muss man auch nicht. Und wenn man dann etwas später die Abdeckung weg nimmt ist es einfach nur schön. Und der Genuss natürlich unbeschreiblich, sorry!

Ja und so habe ich es am 02. März sogar zu meinem eigenen Überraschen geschafft, den Salat in die Erde zu packen. Batavia rot und grün als Setzlinge und 2 verschiedene Schnittsalate als Saat teilen sich nun ein Beet. Ausserdem habe noch Rucola gepflanzt, der aber ohne Abdeckung. Der Rest des Gemüsegartens sieht aber noch eher winterlich aus. Mir ist es wichtig im Herbst den Garten zu belassen, damit die Tiere Nahrung und Unterschlupf finden. Ja, sogar mit den Schnecken versuche ich ein gutes Miteinander zu pflegen. Darum gibt es auch kein Beet-Foto, das will niemand sehen. Eins von früeren Jahren, wie es dann aussehen wird, kann ich aber bieten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.