Essen

Torte statt Kekse

Klar, eigentlich ist jetzt Keks- oder wie wir Schweizer sagen, Guetzlizeit. Und Guetzli ist eigentlich das schöner Wort, oder? Wie auch immer, ich habe ja eine Torte gemacht, oder eher ein Kuchen? Darüber haben wir beim Essen nämlich ausgetauscht. Wann ist eigentlich etwas eine Torte und wann ein Kuchen? Wenn nach dem Backen noch ein Belag oder eine Füllung zugefügt wird, ist es eine Torte. Oder eben auch, wenn das Backstück gekühlt gelagert werden muss. Und dafür ist die Jahreszeit einfach perfekt, nämlich zum schnellen abkühlen und auch wenn der Platz im Kühlschrank knapp ist

Aber wieso den nun eine Torte? Ich bin im Netz auf eine Seite gestossen, wo die beste Kuchen und Torten aufgelistet sind. Und auch wenn ich ja nicht so die Süsse bin, kenne ich da jemand, der da gerne testet. Als ich die erste Torte ausgewählt habe wurde mir bewusst, dass ich dieses Rezept schon vor 3-4 Jahren raus geschrieben habe. Warum auch immer, es scheint was überzeugendes zu haben.

Ich gestehe, bei den ersten Bissen fand ich ihn ganz gut. Mein Prinz meinte, es werde aber vermutlich nicht seine Lieblingstorte… Am 2 Tag fanden wir ihn aber beide richtig, richtig gut! Und hübsch ist er natürlich auch. Und ich glaube auf dieser Grundlage werde ich noch ein paar Varianten ausprobieren. Ideen habe ich auf jeden Fall!

Das Rezept findet ihr übrigens bei Stilpalast und das Wunderding heisst
Trüffes-Himbeer-Tarte unter der Rubrik die weltbesten Kuchen.
Hast du auch schon einen der weltbesten Kuchen (oder eben Torten) ausprobiert? Und?

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.