Pflanzen

Frühling im Glas

Als ich für ein Projekt durch das Einkaufscenter hetzte, habe ich diese wundervollen Gläser gesehen. Ich wusste zwar noch nicht genau, was ich daraus machen wollte, aber gewisse Dinge muss man einfach mitnehmen. Dies geht mir besonders so, wenn ich gerade so viele Ideen im Kopf habe, wenn ich es sehe.

Nun standen 2 dieser Gläser auf unserem grossen Esstisch und sahen ziemlich bescheiden aus. Ich war schon ganz unsicher, ob ich sie wirklich noch weiter bearbeiten sollte. Ideen hatte ich ja, aber wird das was? Das Grau sah irgendwie nicht so toll aus auf dem Esstisch. Aber gerade sah unser Esstisch sowieso noch nicht so „rund“ aus. Nein, ich habe keinen runden Esstisch. Ich habe den schönsten, persönlichsten und längsten Esstisch – ok, das stimmt vermutlich nicht ganz, zumindest was die Länge anbetrifft. Mein Esstisch ist aus einem Nussbaumstamm entstanden, der schon bei meinem Vater in der Schreinerei gelegen hat, als er sie in den 70ern gekauft hat. Und er ist auf dem Grundstück gewachsen, wo ich später aufgewachsen bin. Der Baumstand lag also schon Jahrzehnte da und wartete auf seine Bestimmung. Und die bekam er dann durch einen Entwurf von mir, gemeinsamem Tüfteln und tollster Arbeit von meinem Vater. Genial, oder? Aber ich bin abgeschweift. Wenn ihr hier häufiger lesen werdet gerade die Vorwarnung, dass wird mir vermutlich öfters passieren.

Zurück zum Glas und dem Frühling… Auf einem Spaziergang mit den Hunden habe ich also den Frühling mitgenommen und ins Glas gesetzt. Mein Prinz ist inzwischen tapfer, wenn er das eine oder andere tragen darf und hat nicht mehr ein sooo fragendes Gesicht. Er kennt mich halt doch schon das eine oder andere Jahr. Ja und dann ist der Frühling ins Glas gehüpft. Die Schneeglöckchen sind übrigens aus meinem eigenen Garten und gehen auch dahin wieder zurück. Ich finde es nämlich auch wichtig, wenn man lebende Dinge aus der Natur mitnimmt, sehr gut zu überlegen ob dies so richtig ist. Das besondere Moos gab es an dieser Stelle in sehr grossen Mengen und wird nach der Nutzung im Glas, in meinem Garten weiter wachsen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.